Afia Joy Adu-Sanyah

Anatomie ist eine Sprache.
Afia hat sich in ihrem ersten Studium intensiv mit unterschiedlichsten Sprachen beschäftigt und dabei immer nach neuen Herausforderungen gesucht. Ob Chinesisch, Arabisch oder Tibetisch – sie es hat immer interessiert über das Erlernen der Sprache die Menschen und ihre Welt besser zu verstehen.
Während ihres Studienjahres in Tibet, wurde ihre Neugierde auf Meditations-Praktiken geweckt.
Zurück in Berlin hat sie begonnen Yoga zu praktizieren und ihren Körper damit ganz neu kennengelernt: Bewegung im Großen und Kleinen, die Freude am Entdecken und Erspüren. So startete eine neue Reise, die sie über Vinyasa Yoga zu Acro Yoga, dann zur Thai Yoga Massage und schließlich zur  Osteopathie gebracht hat. Das Osteopathiestudium hat ihr das Wissen um das Ursache-Wirkungsprinzip im menschlichen Körper vermittelt.

Struktur und Funktion sind derart miteinander verzahnt, dass nicht nur die anatomische Form eines Körperteils dessen Wirkungsweise bedingt, sondern eine veränderte Funktion, z.B. in Form einer Krankheit oder Dysfunktion, ebenfalls Einfluss auf die äußerliche Form ausübt.

In der Yogatherapie gehen wir noch gezielter auf die Bedürfnisse der Praktizierenden ein. Wir zeigen ihnen wie sie körperliche Beschwerden selbstbestimmt in Richtung Gesundheit lenken und wie sie diese Arbeit an sich selbst mit Hilfe einer yogischen Haltung voller Achtsamkeit und Gleichmut umsetzen.

Afia ist Referentin der Ausbildung Yogatherapie.

Zurück zu den Referenten